Disneyland Park Celebrations Soiree

Die Disneyland Park Celebrations Soiree ist ein Jahreskarten-Event gewesen und man konnte neben Attraktionen auch noch andere (Standard-)Charakter treffen in ihren unterschiedlichsten Outfits. Hier findest Du den kompletten Review dazu. 


Der Einlass in die Parks

Angefangen hat der Abend mit einem Regen der Superlative. Wir standen mit der grünen Karte an der rechten Seite des Eingangs zum Disneyland Park. Wir haben 2 Stunden vorher gewartet um auch sicherzustellen, die Pins zu erhalten. Dieses Mal erschien mir das System fairer als die anderen Soirées. Du fragst Dich sicher warum. Das liegt zum einen daran, dass die Menschen mit Beeinträchtigungen früher rein kamen und somit die Chance hatten einen Charakter zu treffen. Es gibt ja Unterschiede bei den Priority Cards. Einige können uneingeschränkt rennen, während andere in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Als die Soirée anfing, hat es aufgehört zu regnen, wie aus Zauberhand.

Die Soirée der Charakterhunter

Gerannt sind wir direkt zu den Pins im Thunder Mesa Shop. Glücklicherweise haben wir dies schnell abhaken können. Ruhig und gelassen gingen wir also zu den Charakteren um Fotos zu schießen. Die grüne Karte konnte man noch gar nicht verwenden, da die Charaktere erst um 21 Uhr kamen, was ich auch durchaus sehr begrüßte. 

Da die Soirée wenige Gäste hatte, hatten wir uns für folgende Charaktere anstellen können: Stitch & Angel, Chip und Chap (Weihnachtskostüm), Donald und Daisy (Weihnachtskostüm), Max und Onkel Dagobert (Weihnachten), Pluto im Halloweenskostüm und zu guter letzt Horace und Klarabella im Farmerlook (Halloween). Es gab noch kleine Park Sidekicks wie der Kürbis, was ich sehr schön fand. 


Spektakel light everywhere

Die Soirée sah so aus, dass man zu jeder Jahreszeit ein Event nochmal (in abgespeckter Form) anschauen konnte. Es ist klar, dass aus Kostengründen hier die Shows geändert wurden. Immerhin konnte man im Discovery Theatre Jimmy Ocean und Betty Rose gemeinsam mit Mickey und Minnie bewundern. Die Prinzessinnen haben schon geschlafen. Bei dem Jungle Jive, haben wir gesehen, wie drastisch gespart wurde. Es ist allerdings keine Wertung, denn hier galt Quantität im Vordergrund. Ich fand’s lustig und zugleich mal echt angenehm, dass am Schloss eine kleine Geschichte mit „Infinity“ der Zeitmaschine gezeigt wurde, wo wir durch die Zeiten gereist sind.


Kurz aber fein!
Mein Fazit

Die Soirée ging schneller rum, als ich gucken konnte. Die Soirée war neben der Magical Pride die Beste die ich im Disneyland Paris erleben durfte. Ich freue mich auf das nächste Mal, wenn das Thema laut offizieller Seite „Die Bewohner der Main Street U.S.A.“ heißt. Vom Einlass, bis hin zu den Fotolocations, bin ich ganz begeistert gewesen. Mein absolutes Highlight war Chip und Chap mit den Kuchen, die man auch nutzen durfte um tolle Fotos zu machen. Diese Disneyland Soiree kann man sich definitiv zeigen lassen. Damit schließe ich meinen kleinen Beitrag schon und bin gespannt auf Deine Erfahrungswerte.


Nur Pfannkuchenpferdchen grinsen breiter als ich 😉

Weitere Bilder von der Soirée


Du hast weitere Fragen zu der Soirée oder zum Disneyland Paris? Dann schreibe mich per Kontakt an. 

Weitere Infos findest Du in der englischen Jahreskartengruppe auf Facebook vom Disneyland Paris (offiziell).