16 Fakten zu „Die Dinos“

Erinnerst Du Dich noch an „Die Dinos“? Die populäre Sendung lief immer auf Super RTL abends, wenn es fast Zeit war schlafen zu gehen. Die Jim Henson Sitcom erzählte uns über eine Dinofamilie mit Earl, Fran, Robbie, Charlene und Baby wie die Welt 1991-1994 und eigentlich bis heute nicht wirklich läuft. 

Wer die Sendung in den 90er gesuchtet hat, wird hier ein paar Fakten zum Staunen bekommen.


1. „Nicht die Mama“ kam wirklich von einem Kind

Der berühmte Satz „Nicht die Mama“ kam vom Schöpfer Bob Young. Young hatte ein Kleinkind namens Ethan wo diesen Satz zu Hause genutzt hat. Soll man den Satz nicht auch zu den Evergreens zählen? 😉

Foto: Dinosaura / ABC

2. Keine Presse während den Dreharbeiten in Staffel 1

Produzenten und der Sender haben jeden Journalisten und Presse abgewiesen während des Drehsets der ersten Staffel. Sie wollten nicht, dass Fotos von den Puppen und Kostümen gemacht wird. Sie dachten, das könnte die Vision der Kinder killen, wenn sie einen Dino ohne Kopf sehen. Irgendwie kenne ich das aus dem Disneyland Paris. 😉

Foto: Dinosaurs / ABC

3. Der ursprüngliche Earl Sinclair war absichtlich angsteinflößend

Foto: Dinosaurs / ABC

Designer haben unseren Vater Earl ein wenig (zu) gruselig aussehen lassen, aber die Produzenten fanden es zu heftig. So haben sie das Kinn geändert und haben ihn pummeliger gestaltet, damit ihr weicher rüberkommt. Schon heftig. Ich hätte mir das wohl eher weniger angeguckt oder? Du dickes Dinoei…!


4. Die Nachnamen sind absichtlich Mineralölunternehmen

Foto: Dinosaurs / ABC

Der Name Sinclair kommt von „Sinclair Oil corporation“, die einen Dino als Logo nutzen. Andere Charaktere haben Namen wie Phillips, Hess, Richfield, B.P. und auch Ethyl welche als Referenz der Ölkonzerne diente. 


5. Earl seufzte viel, damit der Puppenspieler was sieht

Foto: Dinosaurs / ABC

Der Puppenspieler in Earl konnte nur durch den Mund von Earl schauen. Damit er sehen kann, wohin er geht, haben sie den Charakter so gestaltet, dass er öfters seufzt wenn er durch den Raum geht. Andererseits musste der Spieler auf sein Gedächtnis verlassen und die gleichen Schritte zurückgehen. Was ein Heckmeck. Achte mal bei den Serien mal drauf. 😉


6. Schauspieler machen Nickerchen

Foto: Dinosaurs / ABC

Da es sehr schwer war sie rein und raus zu befördern, sind einige Schauspieler*innen lange drin geblieben. Da das Kostüm schwer war, sind sie auch mal eingeschlafen während sie saßen oder gefilmt wurde. 


7. Henson arbeitete mit Designer der Neverland Ranch zusammen

Foto: Dinosaurs / ABC

Als Jim Henson als erstes die Dinofamilie erstellte, arbeitete er mit William Stout, einem Künstler und Illustrator zusammen. Er half auch beim Design von Michael Jackson’s Neverland Ranch. Die Idee wurde schon gut umgesetzt, bis auf die Zigarre oder? 


8. Manche Sendungen sind nie ausgestrahlt worden

Sieben weitere Folgen wurden gedreht bevor die Sendung abgesetzt wurde. Als die Show syndiziert wurde, wurden die zusätzlichen Episoden weltweit gezeigt. Schade, was alles noch so kommen könnte? 


9. Das Finale kam mit Warnhinweis

Foto: Dinosaurs / ABC

Die Serien endeten 1994 mit einem dramatischen Ende. Die Dinos haben sich in das Klima eingemischt und brauchten Regen. So haben sie Bomben in Vulkane geschmissen. Leider hat sich daraus Schnee entwickelt und damit wurde die Eiszeit eingeleitet und die Familie wusste, sie werden sterben. Zu wissen, dass das hart für die Kinder sein könnte, haben sie eine Warnung für Kinder rausgebracht. Das Finale habe ich vor kurzem gesehen, ich fand es schon etwas befremdlich. 


10. Die Simpsons als Inspiration

Foto: 20th Century / Disney

Der einzige Grund warum ABC (die zu Disney gehören) produzieren und ausstrahlen ließ war der Erfolg der Simpsons. Sender wollten unbedingt den humorvollen, kommendierenden Humor der gelben Zeichenfiguren kopieren. Die Dinos zeigten einige Fälle mit Humor auf, wie Krieg, globale Erwärmung und Feminismus in einer Art die man nur mit Puppen hinkriegt. 


11. Jim Henson bekam nie eine Sendung zu sehen

Foto: Dinosaurs / ABC

Henson ist leider 1990 verstorben bevor die Show auf ABC produziert und ausgestrahlt wurde. Er entwickelte mit Kirk Thatcher die Charakter und die generelle Idee für die Show. Die politische Thematik ist Bob Young, Michael Jacobs und Brian Henson die Co-Produzenten zu verdanken. Bin mir sicher, dass das den Vater stolz machen würde.  


12. Die Kids sind eine andere Spezies als Fran und Earl

Foto: Dinosaurs / ABC

Earl war ein Megalosaurus, Fran war ein Allosaurus und Roy war ein T-Rex. Charlene’s Gestalt erinnert an einen Protoceratops, während Robbie ein Hypsilophodon darstellt. Ob sie doch andere Eltern haben?


13. Das Studio lieh Geld aus

Disney entschied sich einen kreativen Weg zu gehen Geld für die Finanzierung der Show zu sammeln. Das Unternehmen bot der Öffentlichkeit öffentliche Anleihen zum Kauf an und musste insbesondere bei den Dinos schrittweise die Kosten zurückzahlen. 


14. „Die am schwersten zu produzierende Show“

Die Dinos seien laut Vizepräsident die schwerste Show die es je zu produzieren gab. Die Crew von anfangs sechs Leuten sind auf 90 angewachsen. Es dauerte 65 (!) Stunden pro Woche um 23 Minuten zu drehen. Der Sender drehten nicht mal einen Piloten, da dies zusätzliche 6 Millionen Dollar (5,1 Millionen Euro) gekostet hätte. Puh was für Zahlen. 


15. Barney Parodie

Video: Dinosaurs / ABC

Der „neue“ Dinosaurier namens Blarney soll eine kleine Veräppelung von Barney dem lila Dinosaurier sein. Vor allem gibt es einen Song der recht ähnlich ist wie das Original. Gott sei dank stirbt er bei den Dinos. 😉 


16. Ein Spielfilm bitte!

Foto: Dinosaurs / ABC

Die Produzenten beschlossen, die TV-Show auf die Leinwand zu bringen und sie hatten noch weitere große Pläne. Doch leider wurden die Pläne abgesagt, weil die Quoten fielen. Ob es heute vielleicht einen guten Grund gibt es ein Revival geben zu lassen? Dank CGI und Grafikern ist das doch sicher möglich oder? Mh andererseits wäre es nicht in Jim Henson’s Interesse gewesen. 


Was waren Deine Lieblingsmomente der bekannten Serie? Lass es mich und die Welt wissen!